V wie Vaterschaftstest

Wer das gigantische Angebot auf Apotheken-Websites im Internet sieht, muss unweigerlich zu dem Schluss kommen:Vaterschaftstests sind wohl etwas, das man alltäglich zwischen Mittagsschlaf und Raucherpause macht. Einen sogenannten DNA-Stift gibt es jedenfalls schon für zehn Euro. Wie genau der Käufer damit zu Hause einen Abstrich machen soll, wo das doch eigentlich nur Ärzten erlaubt ist, bleibt offen. Und dann fallen da noch 740 Euro für Laborkosten an. Im Werbetext für den Vaterschaftstest Humatrix heißt es: „Immer mehr Männer nutzen diese Möglichkeit – angeführt von prominenten Beispielen wie Boris Becker.“ Na dann … (freitag.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s